Ganzheitliche Frauenheilkunde

In wichtigen Übergangsphasen des Lebens einer Frau, wie z.B. Pubertät, Schwangerschaft oder die Wechseljahre, kann es häufig zu körperlichen und psychischen Ungleichgewichte kommen. Dies geschieht auf Grund der Komplexität des hormonellen Geschehens und der Verbindungen des Hormonsystems zum Immunsystem, zur Psyche und zur Regelung zentraler Körperfunktionen

Dies erfordert ein gezieltes ganzheitliches Behandlungskonzept, sodass sich alle Ebenen neu ausrichten und nachhaltig ausbalancieren können.

Ich begleite Sie unter anderem bei:

  • Prämenstruelle Beschwerden
  • Menstruationsbeschwerden, Zyklusstörungen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • hormonelle Störungen

 

Prämenstruelle Beschwerden (PMS) – Die Tage vor den Tagen

Jede 4. Frau leidet an verschiedenen PMS-Symptomen. Viele der Frauen haben sich schon an die Beschwerden gewöhnt, oder versuchen mit hormoneller Unterstützung, die Symptome einzudämmen. Mögliche Symptome sind bei prämenstruellen Beschwerden: Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Wassereinlagerungen, Brustschmerzen oder auch Verlangen nach Süßigkeiten. Diese Beschwerden sind bei jeder Frau unterschiedlich stark ausgeprägt und können durch ein hormonelles Ungleichgewicht ausgelöst werden. In der Naturheilkunde gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Gleichgewicht wieder herzustellen und die Frau individuell zu unterstützen.

Wechseljahrsbeschwerden

Die Wechseljahre sind eine besondere Zeit im Leben einer Frau, und jede Frau erlebt sie anders. Auf körperlicher und seelischer Ebene finden viele Veränderungen statt. Mögliche Beschwerden sind Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Herzklopfen, Schlafstörungen, trockene Schleimhäute, aber auch Traurigkeit oder depressive Verstimmungen.

Ich begleite Sie in dieser Zeit mit Naturheilverfahren wie Homöopathie, Phytohormonen und Pflanzenmedizin.

Haben Sie einen unerfüllten Kinderwunsch?

Es gibt diverse Ursachen, warum ein Paar kein Kind empfangen kann. Sie sind so unterschiedlich wie die kinderlosen Paare:

  • Veranlagung
  • Hormonelle Störungen
  • Zysten, Myome
  • Ernährung und Lebensstil

Innerhalb der Anamnese und Diagnostik klären wir die Ursachen in Ihrem speziellen Fall und auch die weiteren Schritte für eine Begleitung.

 

Die Schilddrüse und ihre Erkrankungen

Die Schilddrüse beeinflusst unseren Energie-und Wärmehaushalt, beeinflusst das Herz-Kreislauf-System, fördert den Fett-und Kohlenhydratenabbau, wirkt sich auf das Wachstum von Kindern und deren geistige Entwicklung aus und hat Einfluss auf andere hormonelle Regelkreise.

Gerät die ausgewogene Produktion der Schilddrüsenhormone aus dem Gleichgewicht, entwickelt sich eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse, und es kann zur Kropfbildung oder zur Entzündung des Schilddrüsengewebes kommen.

Jede Form der Schilddrüsenerkrankung hat starke Auswirkungen auf den Betroffenen.

Bei einer Überfunktion können innere Unruhe, Zittern, Herzrasen, Gewichtsabnahme trotz guten Appetits, übermäßiges Schwitzen, Haarausfall und verminderte Libido auftreten. Bei einer Unterfunktion hingegen zeigen sich Verstopfung, Gewichtszunahme, Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmungen, etc.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Schilddrüsenerkrankung naturheilkundlich zu begleiten. Je nach Beschwerdebild unterstütze ich Sie und berate Sie zu Themen wie vitalstoffreiche Ernährung, Darmsanierung und orthomolekulare Therapie.

 

Allergien und Unverträglichkeiten

Behandlungsmöglichkeiten bei Hauterkrankungen

Bei Hauterkrankungen bietet die Naturheilkunde wieder sehr unterschiedliche Möglichkeiten der Begleitung an. Auch hier stehen eine ausführliche Anamnese und Diagnostik im Mittelpunkt. Ich persönlich habe in diesem Bereich mit der Homöopathie sehr gute Erfahrungen machen können und wende sie gerade deswegen gerne an.